Teich

--- aktuell ---

Hardware

  • ELV Kombisensor KS550
  • ELV Homematic-Zentrale CCU2
  • Bosch BME 280 Sensor für Luftdruck (und Temperatur/Feuchte innen)
  • OBI WLAN Steckdose
  • ORBSMART AW-02 mit HDMI Dummy
  • externe SSD
  • USB Netzwerk Adapter
  • Mini-ITX-Server (Linux)

Software

Beschreibung

Die bisher verwendete Wetterstation WS 550 zeigte Mitte 2019 Alterserscheinungen, die dazu führten, dass sie sich festfuhr und häufig neu gestartet werden mußte. Außerdem war der Flashspeicher des ORBSMART zu klein. Jedes Windows Upgrade gestaltete sich kompliziert. Daher wurde das Konzept überarbeitet.

Der Kombisensor KS 550 sendet etwa alle 2 bis 3 Minuten die Meßwerte für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Niederschlagsmenge und Helligkeit. Die Daten werden nun von der CCU2 aufgefangen und der Home Automation mit ioBroker über den HomeMatic RPC Adapter zur Verfügung gestellt.

Der bisher von der Wetterstation WS 550 ermittelte Luftdruck wird nun durch den Bosch-Sensor BME 280 gemessen. Der BME 280 wurde in eine OBI WLAN Steckdose eingebaut, die mit Tasmota Software geflasht wurde. Die Daten werden über den Sonoff Adapter in ioBroker integriert.

Der ioBroker als zentrale Stelle der Home Automation läuft auf einem Mini-ITX-Server unter Debian 10 Linux. Ein selbst geschriebenes Javascript kombiniert die Daten vom KS 550 (alles außer Luftdruck) und vom BME 280 (Luftdruck). Das Script berechnet Sonnenscheindauer und Regenmenge. Es nimmt außerdem für den Luftdruck die Höhenkorrektur und Temperaturkompensation vor. Das Ergebnis wird in eine CSV-Datei geschrieben. Das Format muß zur WsWin Software passen.

Die Auswertesoftware WsWin auf dem ORBSMART überwacht regelmäßig die CSV Datei und liest die Daten ein. Aus den aktuellen Daten werden alle 5 Minuten die aktuellen Tabellen und Grafiken für die Wetter Webseite erstellt.

WsWin startet dann FTPSync und lädt neue oder geänderte Dateien mittels FTP zum Web Server.

Der ORBSMART AW-02 läuft "headless", also ohne Bildschirm und Tastatur. Er hat einen HDMI Dummy, so daß die Auflösung 1920x1080 ist. Er wird über AnyDesk (Ersatz für Teamviewer) aus der Ferne administriert. Die FTP Verbindung wird überwacht und startet sich bei Bedarf neu. Das gesamte System ist so ausgelegt, daß z.B. nach einem Stromausfall alles automatisch startet. Der ORBSMART AW-02 ist über einen USB Netzwerk Adapter ins LAN integriert. Das Windowssystem befindet sich auf einer externen USB SSD.

 ToDo

keine offenen Projekte

--- bis April 2020 ---

Die Home Automation mit ioBroker ist von Docker @ Synology DS918+ auf einen kleinen Debian Linux Server umgezogen.

--- bis Mitte Februar 2020 ---

Offensichtlich wurde die zu synchronisierende Datenmenge zwischen meinem kleinen lokalen Wetterserver und dem externen Web Server zu groß. Jedenfalls stieg WinSCP mit "out-of-memory error" aus. Daher habe ich WinSCP durch FTPSync ersetzt.

--- bis Mitte 2019 ---

Hardware

  • ELV WS 550 + KS 550 (alternativ WDC 7000 + OC 3)
  • ORBSMART AW-02 mit HDMI Dummy

Software

Beschreibung

Der Kombisensor KS 550 sendet etwa alle 2 bis 3 Minuten die Meßwerte für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Niederschlagsmenge und Helligkeit zur Wetterstation WS 550. Die Meßwerte werden dort angezeigt und zwischengespeichert. Die WS 550 erfaßt außerdem selbst den Luftdruck.

Die Daten werden permanent mittels WS-Logger aus der WS 550 über die USB Schnittstelle ausgelesen und als CSV Datei auf dem ORBSMART AW-02 abgelegt.

Die Auswertesoftware WsWin überwacht regelmäßig die CSV Datei und liest die Daten ein. Aus den aktuellen Daten werden alle 5 Minuten die aktuellen Tabellen und Grafiken für die Wetter Webseite erstellt.

WinSCP überwacht das HTML Verzeichnis von WsWin und lädt neue oder geänderte Dateien mittels FTP zum Web Server.

Der ORBSMART AW-02 läuft ohne Bildschirm und Tastatur. Er hat am 03.11.2017 einen HDMI Dummy erhalten, so daß die Auflösung jetzt 1920x1080 ist (zuvor 640x480). Er wird über TeamViewer aus der Ferne administriert. Die FTP Verbindung wird überwacht und startet sich bei Bedarf neu. Das gesamte System ist so ausgelegt, daß z.B. nach einem Stromausfall alles automatisch startet. Der ORBSMART AW-02 ist mit Klettband an der WS550 befestigt und kann somit leicht für Wartungszwecke abgenommen werden.

Der ganze Prozeß von der Messung durch die Sensoren bis zur Anzeige auf der Webseite dauert etwa 5 bis 10 Minuten. Die angezeigten Daten sind also "echtzeitnah".

 

Bilder

 

 Kombisensor KS550 auf dem CarportdachOBIIMG 8251